Sonntag, 19. Juni 2011

Am Anfang war ein 'ähm'

Genau. 'Ähm!'
Ungemein aussagekräftig. So wie dieser Blog, den ich eigentlich nur deswegen starte, weil ich einen Selbstversuch 'wage', ich meine sonstige Umgebung damit nicht zwangsläufig nerven will und sonst eigentlich nicht unbedingt jeder mitbekommen soll, was ich hier treibe.
Ausschlaggebender Grund der Geheimnissonstwaskrämerei ist eigentlich nur der, dass ich derzeit wenig Lust auf Diskussion mit meinem Umfeld habe. Vor Allem deswegen, weil ich mir die Blicke sehr bildlich vorstellen kann, die auf mich fallen würden, sollte ich scheitern.
Zumal ich mir nicht mal Gedanken darüber gemacht habe, wie lange dieses Experiment überhaupt laufen soll. Am Liebsten wäre mir unbegrenzt, aber das - in diesem Fall mein - Fleisch ist schwach.
Zumindest normalerweise.
Und jeder ist dazu eingeladen, an meinem eventuellen Scheitern teilzuhaben. Ich nehme diesbezüglich auch gerne Wetten an, so gewinnt dieser Platz zumindest eine gewisse Grundspannung.

Was ich mit diesem Blog vorhabe ist jedenfalls folgendes: Von nun an werde ich dieses Medium für mein generell schon immer immenses Mitteilungsbefürfnis missbrauchen. Denn ich habe vor Veganerin zu werden und da heute mein erster Vollveganernährungstag ist, will ich mich mitteilen.

Allerdings habe ich ein ziemlich bizarres Doppellebengefühl, weswegen ich eben nun hier gelandet bin, um mich gänzlich diesem Thema zu widmen. Damit ist die Gefahr auch gefühlsmäßig gebannt, Bekannte könnten annehmen, ich wäre Missionarin. 'Künstliches Verkomplizieren' wäre bestimmt auch eine treffende Bezeichnung für meinen Zustand. Wasauchimmer.

Zu diesem Zweck gedenke ich also, Abwandlungen diverser gemachter Essen hier fotografisch und bewertungsmäßig zu veröffentlichen, mich schleimerisch bei den Rezeptgebern zu bedanken und all das, was mir sonst noch ernährungstechnisch in den Sinn kommt.

Das zur Einführung. Ich bin mal kochen.
Ähm..

Kommentare:

  1. Juhu. erste!
    Also meine liebste (Noch)Omnivorin und Teilzeitveganerin. Erstmal freuen wir uns hier riesig über dein Experiment- und sind ziemlich überrascht. Was hat dich denn dazu bewogen, es zu wagen?
    Wenn dir irgendwann mal die Rezepte ausgehen, wir haben noch geschätze 10000001. Und ein tolles Kochbuch, was wir dir auch mal mitgeben können.

    Und, ach ja: 'Scheitern' kannst du gar nicht. Wenn's im Endeffekt doch nichts für dich ist, ist das eben so. Von uns jedenfalls kommt dann kein blöder Blick :-) Das weißt du doch.
    Jedenfalls, ich bin gespannt auf die Erfahrungen hier und hab den Blog gleich gebookmarkt. *däumchenhoch*

    AntwortenLöschen
  2. *lach* Klar bist du Erste, du bist ja auch die Einzige die ich kenne, die sich - neben deinem Liebsten - auch dafür interessieren würde.

    Der ausschlaggebende Grund ist ein ziemlich simpler: Ich kann nicht sagen, dass ich nicht vegan leben kann, wenn ich es nie versucht habe.

    Und nachdem das Essen bei euch so lecker war, bin ich direkt am nächsten Tag zum Netto gestürmt und hab mit Tofu experimentiert.

    ... und gestern hab ich im Kaufland einen Rundumschlag gemacht, dazu aber später oder morgen bebildert mehr.

    Und danke für das Angebot und die Unterstützung *drückst* Ich werde bestimmt drauf zurück kommen! An euch habe ich beim blöden Blick übrigens echt nicht gedacht.

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt doch alles sehr positiv. *lächel*
    Und, wie hat's geklappt mit dem Tofu? Wir haben ne Weile gebraucht, um die richtige Zubereitung rauszukriegen, sonst schmeckte es einfach wie Pappe.

    Der Allerliebste lässt übrigens fragen, ob du Pilze magst?

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab mich nicht getraut, Ungewürzten zu nehmen, da ich genau davor geschmacklich in Sorge war. Daher gab's erstmal die Tofu Bratlinge aus dem Netto und den Tag darauf den Räuchertofu von Alnatura. War beides sehr lecker... und mit Pilzen :)

    AntwortenLöschen
  5. Super :-)
    Tipp für Ungewürzten Tofu: Sojasauce. Gibt's beim Netto für glaub ich 1,99€.
    Einfach Tofu in Würfelchen anbraten und etwas von der Sauce drüberkippen in der Pfanne, bis alles ein bißchen braun ist. Fertig. Superlecker. Und reicht als Würzung vollkommen aus. Die Tofubratstreifen aus dem Netto sind übrigens auch sehr empfehlenswert.
    Hast du eigentlich deinem Allerliebsten schon einen Ton gesagt?

    AntwortenLöschen
  6. Danke, wird gewiss ausprobiert.

    Klar, der war ja auch beim Einkaufen dabei. Mitmachen will er aber erstmal nicht. Mitfuttern tut er trotzdem anscheinend gern ;)

    AntwortenLöschen
  7. Hehe....ich hab auch gerade erst angefangen mit dem Experiment "vegan" leben...mein Umfeld weiß davon auch nichts, von daher führe ich auch so eine Art Doppelleben. Was aber sehr schlecht versteckbar ist, bei den Sachen die ich in letzter Zeit einkaufe :-D

    Vllt magst Du ja mal beimir vorbeischauen? Klingt jetzt wie doofe Leserbettelei aber äääähm ist es natürlich nicht :-)

    http://tierfreiundlecker.blogspot.com/

    Kannst Du bei Dir noch so ein Google-Friend-Ding einfügen? Dann kann man Dir leichter folgen :-)

    AntwortenLöschen
  8. Wundervoll, eine echte Leidensgenossin. Willkommen!

    Okay, ich folge mal netterweise der Bettelei... wenn du mir sagst, was genau ein Google-Friend-Ding ist. Ich muss gestehen, ich bin zu faul, jetzt in diesem seltsamen Blogspotdesingding rumzusuchen, weil ich echt gut im Nichtfinden bin ;)

    AntwortenLöschen
  9. Hast es ja schon gefunden, herzlichen Glückwunsch. Und ich bin die ERSTE. Yeah :-D

    AntwortenLöschen
  10. Ich verfolg dich jetzt auch *droh* Jemand der auch "vollvegan" ist, kann ich unmöglich aus den Augen lassen ^^
    Weiterhin viel Erfolg auf den neuen Pfaden des Veganismus ;-)

    AntwortenLöschen
  11. *sich auf Sofa setzt - Torte verteilt und gespannt ist wies hier weiter geht* ^^

    AntwortenLöschen
  12. Öhm, öhm, öhm... willkommen?! ;)

    Torte! *grabbel*

    AntwortenLöschen
  13. Sea ist neben Deinem Liebsten die einzige daran Interessierte, die Du _kennst_? *empört guck*

    Zum Thema Tofu: Der Mandel-Sesam-Tofu von Taifun ist auch wahnsinnig lecker - ob roh (mit Salat und Tomate auf Dinkel-Grünkern-Brot! *sabber*) oder angebraten! *empfehl*

    AntwortenLöschen
  14. Mah! *knuuutsch*!
    Neben _ihrem_ Liebsten. Ich wusste nicht, dass du ins Interessengebiet fällst, schutzwindige Meisterin. Sei willkommenst!

    Mandel-Sesam klingt jedenfalls lecker. Aber Dinkelbrot finde ich völlig... wähwähwäh!

    AntwortenLöschen
  15. Na, ich bin doch generell sowieso schon länger Teilzeitvegetarierin und inzwischen auch -veganerin. ;) Und ich interessiere mich ohnehin immer für die aktuellen Tätigkeiten meiner Sklavin. ;)

    Mit Dinkel ist es wie mit Soja - Gewöhnungssache.
    Alternativ ist auch das Roggenbrot von Alnatura lecker. :D

    AntwortenLöschen
  16. Sehr gut! Alles Tätigkeiten, die ich völlig unterstützenswert finde ;)

    Klar, immer alles Gewöhnungssache. Ich bin zuversichtlich, dass ich was für mich leckeres finde, mopper aber dennoch weiter, weil ich das so gut kann.

    AntwortenLöschen
  17. Ich fände es auch schade, wenn Du nicht mehr moppertest... Du machst das so süß! *g*

    AntwortenLöschen